Hirschkäfer-Suche

Info, suchen, schützen - Hier sind Sie richtig!

LOGO Hirschkaeferfreunde
Startseite » Archive für Markus Rink

Zenit der Hirschkäferzeit jetzt leicht über schritten,

aber regional kann das noch ganz anders aussehen. So sind große Hochzeiten im Raum Bonn (NRW) oder Teilen Niedersachsens diese Woche noch in vollem Gange. Die Meldungen toter Käfer nehmen aber weiter zu, Vogelfraß und Überhitzung fordern immer mehr Opfer. Auch das gehört zur Hirschkäferzeit.  Wir freuen uns über die vielen interessanten Beobachtungen, auch über die, die noch kommen werden. Hirschkäfer flogen wie in jedem Jahr mal bei geöffneten Fenstern in Wohnzimmer, Schlafzimmer, besuchten Keller oder flogen Melder sogar mal an. Sie hinterließen oft nachhaltige Eindrücke, wie z.B. wie der Besuch in Kindertagesstätten oder der Anflug auf Dorffesten. Die urigen [...]

Die Zeit der laufenden Weibchen beginnt nun mehr und mehr.

Nachdem nun schon viele Hochzeiten stattgefunden haben, beschäftigen sich die Weibchen mehr und mehr mit der Eiablage und laufen dazu oft suchend umher. Vorsicht beim Rasenmähen und Hilfeleistung bei Käfern in Gefahr sind angesagt. Wege, Straßen und Bürgersteige können zu tödlichen Fallen werden. Erst retten, dann melden lautet die Devise. Freuen Sie sich, wenn eine Hirschdame gesehen wird und bringen Sie sie ganz in der Nähe zu einem Strauch oder Baum bzw. lassen Sie sie mal ein Stückchen laufen, um die Richtung zu erkunden, in die sie möchte, dann können Sie vielleicht auch Scout spielen. Bringen sie das Weibchen nach [...]

1000 Meldungen erreicht!

  Die Hirschkäfersaison läuft auf vollen Touren. Hirschkäfer kommen mit diesem wechselhaften Wetter durchaus sehr gut zurecht und zeigen sich derzeit sehr häufig. Es geht ihnen besser, darüber freuen wir uns natürlich. Die Ursachen sind allerdings nicht immer so ganz erfreulich. Es sterben mehr Bäume und es werden auch Bäume aus Vorsorge für uns Menschen entfernt. Hirschkäfer haben nun schon über Jahre hinweg ein größeres Angebot für ihren Nachwuchs und habe darauf auch entsprechend reagiert. Für die Hirschkäfer selbst ist dies aber eventuell mittel- bis langfristig nicht so gut. Wachsen an diesen sonnigen Stellen ausreichend Bäume nach? Wie wirkt sich [...]

In Frankenland steppen die Hirschkäfermännchen…..

250  Hirschkäfermeldungen gingen bis  Mittwoch aus dem Frankenland ein. Resultat des Wetters und einer sehr schönen Werbekampagne rund um den Hirschkäfer.  Männchen dominieren die Meldungen mit über 90 %, das wird sich bald etwas verschieben. Die Welle rollt nun schnell in Richtung Norden, wo jetzt schon vereinzelt Meldungen eintrudeln.  Noch aber fallen die Hirschkäfer dort nicht so auf, dies liegt auch daran, dass dort in diesem Jahr weniger senibilisiert wurde. Wir sind in Bayern Kooperationspartner der besonderen Aktion und somit auch stolz und froh über die Ergebnis. Den Hirschkäfern geht es wieder es besser, tortzdem sollten wir sie im Fokus [...]

Im Frankenland lacht derzeit nicht nur die Sonne, sondern auch die ersten Hirschkäfer gehen auf Reise

Nachdem wir aus Bamberg bereits die erste Hirschkäfermeldung für dieses Jahr erhalten hatten, häufen sich nun die Meldungen aus der Region. Das mag auch an der Sensibilisierung der Bevölkerung im Rahmen des Projektes „Lichte Wälder Franken“ des Bayerischen Landesamtes für Umwelt liegen. Egal, so wie fast in jedem Jahr beginnt die „Schlupfwelle“ wieder im Frankenland.  Hirschkäfer sind aber auch immer für eine Überraschung gut, so wurde auch schon das erste Weibchen gemeldet.  Nun gut, vielleicht wird’s noch mal kühler, aber der Anfang ist gemacht!

Bamberg, Oberfranken: Erster fliegender Hirschkäfer in 2022

  Kaum zu glauben, aber sicher bestätigt, der erste fliegende Hirschkäfer wurde am 20.04.22 in den frühen Abendstunden in Bamberg gesehen! Warum er so früh dran ist, weiß nur er allein. Beobachtungen haben aber eine verdächtige Nähe zu einem Bruthabitat ergeben, so dass der Herr dort vielleicht auf den Schlupf der Damenwelt hofft. Nun gut, er wird ganz sicher noch etwas warten müssen. Ich selbst habe mehrfach beobachtet, dass männliche Käfer bis zu zwei Wochen fast regungslos ein Nest belagerten. Trotzdem ein Risko, es könnte noch mal frostig werden. Dann muss man sehen, wie man noch mal etwas unter Tage [...]